Bioresonanz

Was ist Bioresonanz (BRT)?

Es handelt sich hierbei um ein bio-energetisches (physikalisches) Behandlungsverfahren, welches auf der Energieebene des menschlichen Körpers einwirkt, ähnlich der Wirkungsweise der Akupunktur oder Teilen der Homöopathie. Generell können aus jedem erkrankten Gebiet Störschwingungen zu therapeutischen
Zwecken
abgenommen
werden. Damit
ist die BRT an
kein
bestimmtes
Krankheitsbild
gebunden.

Wie wirkt Bioresonanz?

Jeder gesunde, lebende Organismus, sei es Mensch, Tier oder Pflanze, weist neben seiner materiellen Beschaffenheit ein für ihn ganz charakteristisches, energetisches Schwingungsmuster (Frequenzmuster) auf. Treten nun in einem gesunden Organismus krankhafte Vorgänge auf wie z. B. eine Entzündung, eine Infektion oder eine Verletzung, so haben auch diese krankhaften Zustände ein für sich ganz eigenes Schwingungsmuster. Das Gerät erkennt, wo die Entzündung ist und ob noch weitere Organe betroffen sind.

Es wird demnach bei der BRT diese Vielfalt von Schwingungsmustern in das Gerät aufgenommen. Der Therapeut erkennt Abweichungen im Körper und den Organen. Durch die dadurch erkannten physikalischen Veränderungen werden gleichzeitig im Bioresonanzgerät die exakten Schwingungen berechnet, umgewandelt und dem Patienten mittels Leitungen zurückgeführt. Dadurch werden krankhafte Prozesse abgebaut und schrittweise Regulationsmechanismen angeregt und Selbstheilungskräfte mobilisiert.

Eine Kombination mit schulmedizinischen Massnahmen ist möglich und auch sinnvoll. Gewisse Medikamente müssen weiter verordnet werden, andere können bei günstigem Verlauf reduziert oder ganz weggelassen werden.
Zusätzlich handelt es sich um eine anerkannte Therapiemethode, die bei Versicherungsschutz von den Krankenkassen übernommen wird.

Was kann man behandeln?

Bei akuten Krankheitszuständen kann die Bioresonanz wesentlich zur Heilung beitragen.
• Entzündungen
• Gelenk- und Muskelbeschwerden
• immer wiederkehrende Erkältungskrankheiten

Besonders bei chronischen Krankheitsbildern kann die BRT oft zu einer erheblichen Verbesserung des Zustandes führen.

  • Asthma, Allergien, Heuschnupfen
  • Lebensmittelunverträglichkeiten
  • Hautkrankheiten unterschiedlichster Ursachen
  • Magen – Darm Erkrankungen
  • Schlafstörungen, Erschöpfungszustände, Burn Out, 
Depression, Lernstörungen bei Kindern
  • rheumatische Beschwerden sowie 
Schmerzzustände am Bewegungsapparat oder 
Migräne
  • Stoffwechselstörungen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • und vieles mehr…

 

Sabine Fortuna geschrieben

Comments are closed.